Gewerkschaft der Polizei

Bezirksgruppe Mannheim

Gewerkschaft unterstützt Einsatzkräfte der Polizei

Mohr fordert: Schmeißt die Chaoten endlich aus den Stadien

So übel sind die Attacken auf unsere Polizisten

Rund 2270 Polizisten halten im Bereich des Mannheimer Polizeipräsidiums den Kopf für uns hin

Gewerkschaft der Polizei Mannheim
Gewerkschaft der Polizei Mannheim2 Wochen vor
"Die Polizei unseres Landes erinnert traditionell am Totensonntag an ihre im Dienst getöteten oder tödlich verunglückten Polizeibeamtinnen, Polizeibeamten sowie Polizeifreiwilligen im Rahmen einer ökumenischen Gedenkfeier. In diesem Jahr musste diese, wie so vieles andere, infolge der Corona-Pandemie abgesagt werden." (Zitat: LPPin Dr. Hinz)

Ich nahm oft an der Gedenkfeier teil und dabei wurde mir immer bewusst, wie vergänglich das Leben und gefährlich unser Beruf ist.

Unsere Landepolizeipräsidentin, Frau Dr. Hinz, rief deshalb alternativ dazu auf, dass die Polizei Baden-Württemberg am heutigen Sonntag, 22.11.2020, um 15 Uhr, als Ausdruck der Trauer und Verbundenheit mit den Kolleginnen und Kollegen, eine Gedenkminute abhält.

Es ist für mich selbstverständlich und Teil meiner inneren Einstellung, dass ich mich daran beteilige, weil ich in meiner langjährigen Dienstzeit oft um plötzlich verstorbene Kolleginnen und Kollegen trauern musste.
Ganz besonders denke ich an diesem Tag an unsere im Dienst getöteten Kolleginnen und Kollegen des Polizeipräsidium Mannheim.
Dabei erinnere ich mich an zwei Kollegen, die bei Einsätzen haben ihr Leben lassen müssen.
Polizeihauptmeister Peter Wagner, Gruppenführer beim Einsatzzug Mannheim, meiner Dienststelle und Polizeiobermeister Markus Paul von der Diensthundeführerstaffel Mannheim.
Beide kannte ich sehr gut und mit Peter Wagner hatte ich vor dem tragischen Einsatz noch morgens gesprochen und Kaffee getrunken.
Wir werden Euch nie vergessen und immer in Erinnerung behalten.

In stillem Gedenken
Thomas Mohr GdP-Vorsitzender Mannheim

Mannheim, 22. November 2020,
15:00 Uhr
Gewerkschaft der Polizei Mannheim
Gewerkschaft der Polizei Mannheim2 Wochen vor
Heute haben wir zum 4. Mal unser „Gesundes Frühstück“ diesmal an den Frühdienst der Stadtzentrum-Reviere, Führungs- und Lagezentrum und die Fahrbereitschaft ausgeliefert.
Diese jährliche Aktion machen wir, die GdP, in Kooperation mit der JVA Mannheim. Unser Thomas Mohr GdP-Vorsitzender Mannheim verteilte zusammen mit Rettinger & Kollegen Mannheim die hygienisch verpackten Frühstückstüten als Zeichen der Wertschätzung unserer Polizeibeschäftigten.
Gewerkschaft der Polizei Mannheim
Gewerkschaft der Polizei Mannheim3 Wochen vor
Das von der GdP als Tarifverhandler für den Polizeibereich erstrittene aktuelle Tarifergebnis soll bereits in diesem Jahr auch für den Beamtenbereich (Bund) wirksam werden.
In einem ersten Schritt soll die sogenannte „Corona-Sonderzahlung“ durch ein „Gesetz zur Gewährung einer einmaligen Corona-Sonderzahlung an Besoldungsberechtigte des Bundes“ übertragen werden. Das Bundesinnenministerium hat dazu kurzfristig die Anhörung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) eingeleitet.

Bisher sind folgende Zahlungen beim Bund vorgesehen:

600 Euro für die Besoldungsgruppen A 3 bis A 8
400 Euro für die Besoldungsgruppen A 9 bis A 12
300 Euro für die Besoldungsgruppen A 13 bis A 15

Die GdP fordert dabei, wegen der Überlappungsämter A 9 und A 13 in den mittleren und gehobenen bzw. den gehobenen und den höheren Dienst eine Zuordnung nach Laufbahngruppen vorzunehmen.

Darüber hinaus sollen alle Anwärterinnen und Anwärter ebenfalls eine Corona-Sonderzahlung in Höhe von 200 Euro bekommen.

Das möchte ich auch für unsere Polizistinnen und Polizisten, die in der Coronakrise unglaubliches leisten und täglich ihre eigene Gesundheit aufs Spiel setzen.
Denn in diesem Jahr war und ist dies eine enorme Belastung unserer eh personell geschwächten Polizei.

Darum, Herr Innenminister, setzen Sie sich dafür ein das unsere Polizistinnen und Polizisten auch diese Wertschätzung erfahren.
Wie sowas geht, macht der Bund vor!
Gewerkschaft der Polizei Mannheim
Gewerkschaft der Polizei Mannheim3 Wochen vor
Nach fast fünf Monaten wurde ein Täter, der bei der Krawallnacht in Stuttgart beteiligt war, zu 2,5 Jahren Haft verurteilt. Damit setzte unsere Justiz ein Signal und lag damit sogar deutlich über die Forderung der Staatsanwaltschaft. #nuchtohnemeinteam #keinegewaltgegeneinsatzkräfte #polizeistuttgart #polizeibw