Gewerkschaft der Polizei
Bezirksgruppe Mannheim

Innenministerium reagiert

05 Oktober, 2018

Nachdem der Mannheimer GdP-Chef und Mitglied im GdP-Landesvorstand Thomas Mohr das verzögerte Einkleiden der Nachwuchsbeamten der Polizei Baden-Württemberg mit der Uniform beklagte, tut sich nun was.

Oft dauerte es ja bis zu einem viertel Jahr, nach der Einstellung, bis mit der Einkleidung begonnen wurde.

Die Polizeischüler mussten sich meist bei Nachwuchsbeamten (Polizeischüler), die beispielsweise im Halbjahr zuvor eingestellt wurden, die entsprechende, bereits getragenen Uniformteile, für die Vereidigungsfeier leihen.

Das soll nun der Vergangenheit angehören.

Aufgrund der medialen Berichterstattung, auf die Pressemeldung der GdP vom 26.09.2018, reagierte nun das Innenministerium prompt. Seit letzter Woche wird nun der Polizeinachwuchs (Einstellung 01.09.2018) mit der Polizeiuniform ausgestattet und man möchte dies auch in Zukunft so handhaben.

“Das freut und sehr, dass man nun endlich die jungen Nachwuchskräfte der Polizei zeitnah mit der Polizeiuniform beliefert und ein Ausleihen, bei bereits mit Uniform ausgestatteten Polizeischülern, der Vergangenheit angehört.”, so der Mannheimer GdP-Chef Thomas Mohr

Was die GdP jedoch bemängelt ist die Tatsache, dass man erst schnell und unkompliziert reagiert, wenn man den Weg in die Öffentlichkeit gehen muss, weil man auf interne Hinweise und Beanstandungen gar nicht oder nur schleppend reagiert

 

Download Pressemeldung:

2018-10-05 Innenministerium reagiert